25. ETAP Working Meeting an der HWG LU

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Working Meetings des ETAP-Netzwerks im Konferenzraum der Hochschule
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Working Meetings des ETAP-Netzwerks im Konferenzraum der Hochschule
Besichtigung des Werksgeländes und des Visitor Centers der BASF SE
Besichtigung des Werksgeländes und des Visitor Centers der BASF SE
Prof. Dr. Axel Kihm
Prof. Dr. Axel Kihm

Prof. Dr. Axel Kihm, seit 2007 Mitglied des ETAP-Netzwerks (European Taxation and Accounting in Practice) und mehrfacher Ausrichter des Working Meetings und der European Accountancy Week, konnte nun erstmalig die Mitglieder des ETAP-Netzwerks (European Taxation and Accounting in Practice) zum Working Meeting nach Ludwigshafen einladen. 21 Kolleginnen und Kollegen aus 12 europäischen Ländern nutzen die Möglichkeit, vom 8. bis 11. September 2019 sowohl die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen als auch die Metropolregion Rhein-Neckar kennenzulernen.

Die Gäste aus Belgien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Lettland, Litauen, den Niederlanden, Österreich, Russland, Spanien, Tschechien und Ungarn wurden am ersten Morgen von Prof. Dr. Edith Rüger-Muck an der Hochschule begrüßt. In ihrer Funktion als Vizepräsidentin nutze sie die Gelegenheit, die Hochschule und deren großes Netzwerk an weltweiten Kooperationen vorzustellen. In den Pausen bot sich ein bilateraler Austausch mit den Kolleginnen des International Office.

Das jährlich stattfindende Meeting ist das Geheimrezept für das seit über 20 Jahren bestehende Netzwerk und gerade in Zeiten, die von virtuellen Meetings geprägt sind, fast schon eine Rarität. Face to face werden an zwei Tagen inhaltliche und organisatorische Vorbereitungen für die nächste European Accountancy Week (EAW) getroffen und in die Wege geleitet. Gastgeber der 21. EAW ist Györ in Ungarn. Hier haben Studierende vom 8. bis 14. März 2020 die Möglichkeit, in international gemischten Teams fallstudienorientiert Fragen zur internationalen Rechnungslegung zu beantworten. Grundlage hierzu bilden Vorlesungen der Kolleginnen und Kollegen zu den Themen Assetes, Liabilities, Equity und Financial Analysis.

Weiterhin stand für die Gruppe ein Besuch bei der BASF SE auf dem Programm. Das große Werksgelände wurde zunächst mit dem Bus erkundet, anschließend bot das Visitor Center einen sinnesübergreifenden Einblick darin, wie Chemie den Alltag bereichert. Ein Ausflug nach Heidelberg mit einer Bergbahnfahrt zur geführten Schlosstour und einem ‚typisch deutschen‘ Abendessen in einer Brauerei rundeten das Programm ab.

Bis zu 10 Studierende haben die Möglichkeit, Prof. Dr. Axel Kihm im März zu einem Selbstkostenpreis von 100 Euro zuzüglich Reisekosten nach Györ zu begleiten. Interessierte Studierende können sich gerne per Mail an axel.kihm@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de melden. Für Oktober ist eine Infoveranstaltung am Fachbereich geplant.

Kontakt

Ute Sahmel

Frau Ute Sahmel
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A204

 +49 (0) 621/5203-346

 +49 (0) 621/5203-347

ute.sahmel@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Elena Wassmann

Frau Dr. Elena Wassmann
Hochschulkommunikation, Pressereferentin

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-253

 +49 (0) 621/5203-347

elena.wassmann@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Britta Käufer

Frau Britta Käufer
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-249

 +49 (0) 621/5203-347

britta.kaeufer@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de