Direkt zum Inhalt springen

HWG LU ruft zur Mitwirkung beim iHack RLP Start-up Hackathon auf

iHack RLP Start-up Hackathon 2021: thematische Ausrichtungen der Challenges liegen im Bereich Urbane Infrastruktur für Smart Cities und Digitale Dörfer (Bild: Colourbox)
iHack RLP Start-up Hackathon 2021: thematische Ausrichtungen der Challenges liegen im Bereich Urbane Infrastruktur für Smart Cities und Digitale Dörfer (Bild: Colourbox)

2021 findet der nächste Start-up Hackathon „iHack RLP“ der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) in Kooperation mit dem Landesverband für Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) als Online-/Hybrid-Event statt.

Nach der erfolgreichen Durchführung im Herbst 2020 bietet sich die Chance, dass neue Mitwirkende und Enthusiasten sich einbringen.Unter dem Motto: „Start New Hackathon“ sind neue Wege möglich, den Gründer-Geist zu wecken und die Zukunft zu gestalten!

Der iHack RLP Start-up Hackathon ist eine Mischung aus Start-up Weekend und IT-Hackathon, bei dem Teams innerhalb von 60 Stunden, Ideen für Geschäftsmodelle entwickeln. Hierbei können Studierende erste Erfahrungen als Entrepreneure sammeln und diese auch mit den kooperierenden Einrichtungen weiterentwickeln.

Mentor*innen unterstützen dabei fachlich zu den Themen des Start-up Hackathons oder zu Business Model Canvas. Neue Kooperationsunternehmen stellen Challenges aus ihrem Unternehmensfeld. Interessenten können direkt per Mail bei ihack-rlp@hwg-lu.de Kontakt aufnehmen.

Thematische Ausrichtungen der Challenges liegen im Bereich Urbane Infrastruktur für Smart Cities und Digitale Dörfer. Dabei sind Mobilität, Klima und Gesundheit Themenbereichen, die wir vorantreiben möchten. Sei es durch beispielweise Ideen zur smarten Vernetzung von Sharing-Systemen; die Visualisierung von Ladeinfrastruktur, klimafreundliche Mobilitätskonzepte oder die Entwicklung von bürgernahen Mitmach-Aktion zum Schutz der Umwelt. Nachhaltigkeitsaspekte sollen bei der Entwicklung der Geschäftsmodelle mitbedacht werden.

Der iHack RLP – University Start-up Hackathon on Infrastructure wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW).

Weitere Infos gibt es über Social Media (#ihackrlp) oder mit dem Newsletter-Abo auf der Homepage https://www.ihack-rlp.de

iHack RLP Start-up Hackathon 2021: thematische Ausrichtungen der Challenges liegen im Bereich Urbane Infrastruktur für Smart Cities und Digitale Dörfer (Bild: Colourbox)
iHack RLP Start-up Hackathon 2021: thematische Ausrichtungen der Challenges liegen im Bereich Urbane Infrastruktur für Smart Cities und Digitale Dörfer (Bild: Colourbox)

Kontakt

Frau Ute Sahmel
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A204

 +49 (0) 621/5203-346

 +49 (0) 621/5203-347

ute.sahmel@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Dr. Elena Wassmann
Hochschulkommunikation, Pressereferentin

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-253

 +49 (0) 621/5203-347

elena.wassmann@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Britta Käufer
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-249

 +49 (0) 621/5203-347

britta.kaeufer@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de