Direkt zum Inhalt springen

OAI: Wegweisende Studie über die letzten Jahre des Zweiten Weltkrieges aus japanischer Sicht

Prof. Peter Wetzler war bis 2009 Professor für Japanische Wirtschaft und Politik am Ostasieninstitut (OAI) der HWG LU und ist dort bis heute als ehrenamtlicher Senior Research Fellow aktiv. (Bild: OAI)
Prof. Peter Wetzler war bis 2009 Professor für Japanische Wirtschaft und Politik am Ostasieninstitut (OAI) der HWG LU und ist dort bis heute als ehrenamtlicher Senior Research Fellow aktiv. (Bild: OAI)
"Imperial Japan and Defeat in the Second World War – The Collapse of an Empire" ist der Titel der gerade erschienenen Studie von Peter Wetzler. (Bild: OAI)
"Imperial Japan and Defeat in the Second World War – The Collapse of an Empire" ist der Titel der gerade erschienenen Studie von Peter Wetzler. (Bild: OAI)

"Imperial Japan and Defeat in the Second World War – The Collapse of an Empire" - Prof. Dr. Peter Wetzler, ehemaliger Professor für Japanische Wirtschaft und Politik und Senior Research Fellow des OAI, legt vielbeachtete Studie vor.

Am 8. Mai wurde weltweit an das Ende des 2. Weltkriegs vor 75 Jahren gedacht. Tatsächlich endete der Krieg jedoch zunächst nur in Europa, während sich das Geschehen in Asien weiter hinstreckte. Das japanische Kaiserreich, das mit Nazi-Deutschland verbündet gewesen war, setzte trotz aussichtsloser Lage den Kampf fort und kapitulierte erst am 15. August 1945, nach den Atombombenabwürfen auf Hiroshima, Nagasaki und dem Eintritt der UdSSR in den Krieg gegen Japan.

Über die letzten Jahre des Krieges aus japanischer Sicht hat nun Prof. Dr. Peter Wetzler eine vielbeachtete Studie im renommierten britischen Bloomsbury Verlag, in der Reihe Studies in Modern and Contemporary Japan der SOAS University of London, herausgebracht*. Diese stützt sich umfassend auf japanische Originalquellen und bringt einiges Licht ins Dunkel der irrational erscheinenden Entscheidungen und Handlungen der japanischen Seite.

Prof. Dr. Peter Wetzler
Prof. Dr. Wetzler gilt seit seiner Monographie über den japanischen Kaiser Hirohito und den Anfang des Pazifikkrieges**, in der er u.a. nachwies, dass Hirohito vor dem Angriff auf die amerikanische Pazifik-Flotte von Pearl Harbor im Jahre 1941 in die Pläne seiner Militärs eingeweiht war und diese billigte, als einer der weltweit führenden Historiker auf dem Gebiet des pazifischen Krieges.

Wetzler war bis 2009 Professor für Japanische Wirtschaft und Politik am Ostasieninstitut (OAI) der HWG LU und ist dort bis heute als ehrenamtlicher Senior Research Fellow aktiv. Davon profitieren auch die Studierenden des Instituts, die in diesem Semester im Seminar Krisenmanagement in Japan zu den Themen  Das Große Tokyo Erdbeben von 1923 und Die bedingungslose Kapitulation Japans 1945 von Prof. Wetzler betreut werden.

* Imperial Japan and Defeat in the Second World War – The Collapse of an Empire

** Hirohito and War: Imperial Tradition and Military Decision Making in Prewar Japan

Zur entsprechenden News-Meldung des OAI

Prof. Peter Wetzler war bis 2009 Professor für Japanische Wirtschaft und Politik am Ostasieninstitut (OAI) der HWG LU und ist dort bis heute als ehrenamtlicher Senior Research Fellow aktiv. (Bild: OAI)
Prof. Peter Wetzler war bis 2009 Professor für Japanische Wirtschaft und Politik am Ostasieninstitut (OAI) der HWG LU und ist dort bis heute als ehrenamtlicher Senior Research Fellow aktiv. (Bild: OAI)
"Imperial Japan and Defeat in the Second World War – The Collapse of an Empire" ist der Titel der gerade erschienenen Studie von Peter Wetzler. (Bild: OAI)
"Imperial Japan and Defeat in the Second World War – The Collapse of an Empire" ist der Titel der gerade erschienenen Studie von Peter Wetzler. (Bild: OAI)

Kontakt

Frau Ute Sahmel
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A204

 +49 (0) 621/5203-346

 +49 (0) 621/5203-347

ute.sahmel@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Dr. Elena Wassmann
Hochschulkommunikation, Pressereferentin

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-253

 +49 (0) 621/5203-347

elena.wassmann@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Britta Käufer
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-249

 +49 (0) 621/5203-347

britta.kaeufer@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de