Europatag an der HWG LU 2019

TeilnehmerInnen

Auf Initiative der Nationalen Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit beim DAAD fand aus Anlass der Europawahl 2019 am 17. Oktober an der HWG Ludwigshafen eine Veranstaltung zum Thema „Europa“ unter Leitung der örtlichen LEI-Gruppe (Lokale Erasmus Initiative) statt. Ziel war, über Europa zu informieren und das Interesse an einem Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus+ zu wecken. Zielgruppe waren aber nicht vorrangig die Studierenden unserer Hochschule. Die Studierenden unserer Hochschule werden sowohl im 1. Semester als auch im 3./4. Semester ausführlich über das Thema Auslandssemester und Auslandspraktikum informiert; trotzdem steigt die Zahl der Outgoings nur langsam. So kam die Idee, junge Leute bereits in den Abschlussklassen weiterführender Schulen über die Möglichkeiten des Erasmusprogramms zu informieren und zu interessieren -egal, über welche Hochschule (oder Ausbildungsstelle) sie schließlich ins Ausland gehen würden.

Teil nahmen 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse BOS 2 (Berufsbildende Oberschule) an der BBS Technik 1 (Berufsbildende Schule Technik 1), 15 Incoming Studierende und 7 ehemalige bzw. zukünftige Outgoings; die Veranstaltung fand in Englisch statt.

Das Programm sah nach kurzen einführenden Vorträgen und einem Europaquiz die Arbeit in 4 Gruppen zu den Themen

1.       Die EU – Struktur und Politik
2.       Was bringt uns Europa?
3.       Vorurteile/Stereotype in Europaquiz
4.       Vor- und Nachteile eines Auslandsaufenthaltes

Abschließend wurden die Ergebnisse der Gruppenarbeiten präsentiert,

Präsentation der Gruppenarbeit

die Teilnahmezertifikate verliehen und ein kleines give away verteilt.

Austeilen der Zertifikate


Die Veranstaltung dauert von 9 – 14:30 Uhr.

Für die 3 einführenden Vorträge konnten Frau Christine Schneider, Europaabgeordnete für Rheinland-Pfalz und 2 ehemalige outgoings, die ihr Auslandssemester in Litauen bzw. Südkorea verbracht hatten, gewonnen werden.

Frau Christine Schneider

Die Europaabgeordnete Frau Christine Schneider

Nach der offiziellen Begrüßung durch Frau Prof. Dr. Rüger-Muck, Vizepräsidentin für Internationales und Diversity und Frau Kerstin Gallenstein, Leiterin der Abteilung Internationale Angelegenheiten, beeindruckte vor allem die Europaabgeordnete Frau Schneider mit ihrem Vortag die SchülerInnen und Studierende. Neben ihrem politischen Alltag und ihrer Ausschussarbeit als neue Europaabgeordnete schilderte sie sehr eindrucksvoll das Leben zwischen Straßburg, Brüssel und ihrem Wahlkreis. Bei den anschließenden Fragen um die EU-Erweiterung informierte sie sehr offen und transparent über die Planungen der nächsten Jahre. Sie wies auch sehr eindrücklich auf die politische Dimension eines geeinten Europa hin und wie wichtig die Friedensidee ist, die Ausgangspunkt bei der Gründung der Europäischen Union war.

 „It was a very interesting and informative day. I had the opportunity to have a closer look at a daily work of an European Parliament member, the challenges and benefits of this job. Also, it was good to hear about the emotions of being chosen lately as a new member of the European Parliament.“(incoming aus Albanien)

 „Moreover, the speaker was answering all questions sincerely which was a nice attitude“(incoming aus der Türkei)

 Die Zusammensetzung der anschließenden Arbeitsgruppen war gemischt (Schüler/Incomings/Outgoings), um den gegenseitigen Austausch zu fördern und evtl. Vorbehalte oder Ängste bzgl. Sprachkompetenz und fremden Kulturen zu begegnen. Mit Blick auf den regen Austausch in den Arbeitsgruppen ist das auch an der einen oder anderen Stelle gelungen, wie man am Feedback einiger Schüler der BOS 2 sehen kann:

Die ausländischen Studierenden waren mir sehr sympathisch, ihnen hat es genau so viel Spaß gemacht wie mir“.

„Ich finde, es war eine tolle Erfahrung mit den fremden Menschen aus verschiedenen Ländern. Der Gruppenleiter war sehr hilfreich. Insgesamt hat es Spaß gemacht.“

„Der Tag war sehr schön. Ich konnte viele neue Leute und die Grenzen meiner Englischkenntnisse kennenlernen“.

„… und alle Leute, die man kennenlernen durfte, waren sehr nett und es war auch interessant, mal etwas über andere Kulturen zu erfahren.“

Positiv bewertet wurden auch die thematische Inhalt, das Kennenlernen des Erasmusprogramms und die praktische Anwendung der englischen Sprache.

Gruppenarbeit

Fazit
Die LEI Gruppe, die beiden Lehrerinnen der SchülerInnen der BOS2 und die beteiligten Mitarbeiterinnen des International Office der HWG Ludwigshafen waren einhellig der Meinung, dass dies eine Veranstaltung ist, die, was Inhalt, Format und Dauer betrifft, einmal jährlich stattfinden sollte. Im Vordergrund steht dabei sicherlich die intensive Beschäftigung mit dem Thema EU. Vor allem durch Frau Schneider, eine authentische und glühende Verfechterin der Europa-Idee, die sich außerordentlich für die Information von Schülerinnen und Schülern an rheinland-pfälzischen Schulen engagiert, wurde das Interesse, an diesem Thema zu arbeiten, nachhaltig geweckt.

Bei den abschließenden Präsentationen in Englisch kam jeder Studierende und jede Schülerin zu Wort und musste sich so vor einer größeren Gruppe in einer fremden Sprache präsentieren und die individuelle Begegnung mit Studierenden aus ganz Europa hat hoffentlich einen kleinen Beitrag zur europäischen Völkerverständigung geleistet.

1. Die EU - Struktur und Politik

Die EU-Struktur und Politik

2. Was bringt Europa ?

Was bringt uns Europa

3. Vorurteile/Stereotype

VorurteileStereotype

4. Vor- und Nachteile eines Auslandsaufenthaltes

Vor- und Nachteile eines Auslandsaufenthaltes

Kontakt

Kerstin Gallenstein, MA

Frau Kerstin Gallenstein

Leiterin Bereich Internationale Angelegenheiten
Erasmus Koordinatorin


Ernst-Boehe-Straße 4
D-67059 Ludwigshafen

 A 210

 +49 (0) 621/5203-187

kerstin.gallenstein@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Prof. Dr. Edith Rüger-Muck

Frau Prof. Dr. Edith Rüger-Muck
Vizepräsidentin für Internationales & Diversity 

Ernst-Boehe-Str. 4
D-67059 Ludwigshafen

 A404

 +49 (0) 621/5203-322

 +49 (0) 621/5203-200

edith.rueger-muck@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de