Direkt zum Inhalt springen

Internationale Mobilitäten

Sommersemester 2020 und Wintersemester 2020/21

In 2020 stehen die internationalen Mobilitäten weltweit unter dem Zeichen von Corona:
Auslandssemester und Auslandspraktika wurden im Sommersemester 2020 kaum angetreten, wieder abgebrochen bzw. im Heimat- oder im Gastland virtuell weitergeführt und abgeschlossen.
Die Stipendiengeber zeigten sich flexibel und stellten sich sehr schnell auf die veränderten Umstände ein: die EU erlaubte die Weiterzahlung von Erasmusstipendien auch für virtuell abgeleistete und sogar abgebrochene Auslandsmobilitäten, soweit noch finanzielle Verbindlichkeiten im Gastland bestanden. Mit den Promosmitteln des DAAD konnten gar außerplanmäßige Ausgaben für unerwartete Rückflüge finanziell unterstützt werden.
Unsere Gaststudierenden waren am 16. März bereits alle angereist und bereiteten sich auf das kommende Semester vor - viele mussten nach kurzer Zeit die Heimreise antreten. Auch unsere Incomings nahmen die Möglichkeit wahr, an unseren online-Vorlesungen aus der Ferne teilzunehmen und auf diese Weise ihr Auslandssemester zu absolvieren.

Alle hatten gehofft, dass die Möglichkeiten im Wintersemester wieder die alten würden. Alle Hochschulen weltweit machten business as usual. Es wurde nomiminiert und Bewerbungsunterlagen um die Welt geschickt, bis im Mai/Juni dann allen klar wurde, dass auch das Wintersemester 20/21 dem Corona Virus zum Opfer fallen würde. Trotzdem finden sich derzeit eine Reihe von Studierenden im Ausland - zum Auslandsjahr, Auslandssemester oder Auslandspraktikum und wir durften eine Reihe von Incomings an unserer Hochschule begrüßen.

Und 2021? Die Bewerbungszahlen für eine Auslandsmobilität zeigen uns, dass der Wunsch unserer Studierenden nach einer Auslandserfahrung ungebrochen ist. Viele haben ihr Vorhaben vom Wintersemester 20/21 auf das Sommersemester 21 verschoben und etliche Bewerbungen sind dazugekommen.

Ganz anders stellt sich die Mobilität von DozentenInnen und MitarbeiterInnen unserer Hochschule dar. Durch das offizielle Verbot von Dienstreisen kam diese Aktivität komplett zum Erliegen und es ist in keinster Weise vorhersagbar, wie sich das im kommenden Jahr entwickeln wird.

An dieser Stelle werden wir keine Zahlen folgen lassen, sondern ein paar wenige Erfahrungsberichte unserer Studierenden aus dem vergangenen Sommersemester

Auslandssemester in St. Petersburg, Russland

Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Auslandspratkikum in Vilnius, Litauen

 

 

 

Kontakt

Frau Kerstin Gallenstein

Leiterin Bereich Internationale Angelegenheiten
Erasmus Koordinatorin


Ernst-Boehe-Straße 4
D-67059 Ludwigshafen

 A 210

 +49 (0) 621/5203-187

kerstin.gallenstein@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Prof. Dr. Edith Rüger-Muck
Vizepräsidentin für Internationales & Diversity 

Ernst-Boehe-Str. 4
D-67059 Ludwigshafen

 A404

 +49 (0) 621/5203-322

 +49 (0) 621/5203-200

edith.rueger-muck@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Kontakt

Bereich Internationale Angelegenheiten
Ernst Boehe Str. 4, A 202
67059 Ludwigshafen


+49(0)621 5203 119

 +49 (0)621 5203 115
international@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

für Studieninteressierte
studienbewerbung@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

 

Öffnungszeiten

Di - Fr         9.00 -  12.30 Uhr
Mo, Di, Do  14.30 - 16.00 Uhr
Mittwoch und Freitag Nachm. geschl. 
Termine nach Vereinbarung