Digitales Lehren und Lernen fördern

Der Einsatz digitaler Elemente in der Hochschullehre kann - mediendidaktisch gut konzipiert - viele Vorteile mit sich bringen. Die Vorteile der zeitlichen und örtlichen Flexibilität sowie der Unterstützung von Binnendifferenzierung sind für die Hochschulöffnung besonders relevant. Im Projekt unterstützen wir Hochschullehrende dabei, ihre Lehrveranstaltungen im Blended-Learning Format zu konzipieren und umzusetzen. Blended-Learning bedeutet dabei die Kombination aus Präsenz- und Onlinelehre.

Unsere Förderinstrumente

Förderung von konkreten Projekten

Mit der Förderung von konkreten Projekten durch die Finanzierung vom Erstellungsaufwand und die mediendidaktische Beratung sowie technische Umsetzung helfen wir im Jahr 2019 und 2020 Professorinnen und Professoren der HWG dabei, Ihre Lehrkonzepte weiterzuentwickeln und zu evaluieren. Die Ausschreibung finden Sie  hier.

Qualifizierung durch ein Blended-Learning Seminar

Der Kurs „Blended Learning in der Hochschullehre planen und umsetzen“ richtet sich an Lehrende, welche zukünftig vermehrt E-Teaching-Elemente in ihre Lehraktivitäten integrieren und sich in diesem Zusammenhang intensiv mit den Möglichkeiten zur Umsetzung von Blended Learning in der Lehre auseinandersetzen wollen. Im Rahmen eines vier-wöchigen Kurses bietet das Kompetenz- und Supportcenter E-Learning in Kooperation mit dem Projekt „Offene Hochschule“ ein Qualifizierungsprogramm an, welches die Lehrenden an den Themenkomplex des „Blended Learning“ heranführen soll. In dem Kurs, in welchem sich Online- und Präsenzelemente zu einem Gesamtkonzept ergänzen, lernen die Teilnehmenden -nach einer einführenden Schulung zur Nutzung des LMS OpenOLAT- verschiedene Blended Learning-Szenarien und die dazu gehörigen Tools und Methoden kennen. Die Qualifizierung findet einmal jährlich im Sommersemester statt.

Individuelle Qualifizierung und Beratung

Hochschullehrende werden über die genannten Maßnahmen hinaus jederzeit durch unsere Projektmitarbeitenden in Zusammenarbeit mit dem E-learning Team unterstützt. Die Unterstützung reicht von einer mediendidaktischen Beratung (Dr. Imke Buß, Norina Jochem-Swafford und Stefanie Bachmann), über die Schulung zur Nutzung von OLAT und technische Umsetzung (Norina Jochem-Swafford) bis hin zum Drehen von Videos oder Screencasts.

Evaluation und Forschung zu Blended-Learning Veranstaltungen

Im Rahmen des Projektes haben wir ein Evaluationskonzept für Blended-Learning Module erstellt. Darüber hinaus beforschen wir Blended-Learning Kurse mit dem Fokus auf das regelmäßige und aktive Lernen von Studienden in der Onlinephase, wobei eine mediendidaktische Perspektive auf die förderlichen Methoden im Mittelpunkt steht. Ergebnisse finden Sie hierzu zu gegebener Zeit unter "Publikationen".

 

Kontakt

Projektleitung

Foto Frau Imke Buss

Frau Imke Buß

Leitung Studium und Lehre

Ernst-Boehe-Straße 15
67059 Ludwigshafen

    E012

 +49 (0) 621/5203-254

 +49 (0) 621/5203-379

imke.buss@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Susanne Frenzel

Frau Susanne Frenzel

Ernst-Boehe-Straße 15
67059 Ludwigshafen

  E09

  +49 (0) 621/5203-377

  +49 (0) 621/5203-379

susanne.frenzel@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Projektkoordinatorin

Foto Frau Stefanie Bachmann

Frau Stefanie Bachmann

Ernst-Boehe-Str. 15
D-67059 Ludwigshafen

 E011
 +49 (0) 621/5203-370
 +49 (0) 621/5203-379

stefanie.bachmann@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Download und Links