Direkt zum Inhalt springen

Studienplatzbewerbung

StudienbeginnJeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschluss15. Juli des laufenden Jahres
BewerbungsverfahrenOnline in der Regel ab Anfang Mai
Zulassungsbeschränkt            Ja

Informationen zum Bewerbungsverfahren

Bei Fragen zur Bewerbung finden Sie als Studieninteressierte hier die notwendigen Informationen und hier den Kontakt zu Timo Schweitzer vom Bewerbungsmanagement. Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Bewerbungsprozess (u.a. Informationen über einzureichende Bewerbungs- und Antragsunterlagen, zur Hochschulzugangsberechtigung). Zu den Voraussetzungen des sozialen Vorpraktikums finden Sie hier ein extra Informationsblatt (im nächsten WiSe 2020/21 wird coronabedingt kein Nachweis erforderlich sein!). Wenn Sie sich soweit informiert haben, steht Ihnen hier alles zur Registrierung im Onlinebewerbungsverfahren zur Verfügung (das Portal wird normalerweise jedes Jahr spätestens Ende Mai geöffnet; coronabedingt wurde der Bewerbungsstart auf Juli 2020 verschoben). Die sog. Pflichtberatung für Beruflich Qualifizierte findet dieses Jahr nicht als Gruppenberatung. Beruflich Qualifizierte werden gebeten, mit Frau Jessica Heuser hier einen Termin zu vereinbaren. Der Bewerbungsschluss (und damit die Portalschließung) für das kommende WiSe 2020/21 ist für alle der 20.08.2020.

Sollten Sie inhaltliche Fragen zum Studiengang haben (Aufbau, Praktika, Unterstützungsangebote während des Studiums etc.), so wenden Sie sich an die Fachberatung von Herrn Norman Böttcher (Kontakt siehe rechte Seitenleiste, bitte Sprechzeiten beachten). Wenn Sie sich für Flexibles Studieren interessieren, wenden Sie sich bitte zunächst direkt an Sabine Zimmermann.

Hochschulzugangsberechtigungen & Zugangsvoraussetzungen

Mit Abitur oder Fachhochschulreife benötigen Sie

  • einen Nachweis über ein soziales Vorpraktikum von 12 Wochen. (Achtung: Im WiSe 2020/21 wird aufgrund der besonderen Umstände im Zuge der Corona-Pandemie kein Soziales Vorpraktikum als Voraussetzung für den Studienbeginn verlangt!)

Für den Hochschulzugang für Personen mit qualifizierter, fachbezogener Berufsausbildung benötigen Sie

  • den erfolgreichen Abschluss einer fachbezogenen Berufsausbildung (Notendurchschnitt von mindestens 2,5)           und
  • danach eine mindestens 2-jährige berufliche Tätigkeit.

Für den Hochschulzugang für Personen mit qualifizierter, nicht fachbezogener Berufsausbildung benötigen Sie

  • den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung (Notendurchschnitt von mindestens 2,5)               und
  • danach eine mindestens 2-jährige berufliche Tätigkeit            und
  • einen Nachweis über ein soziales Vorpraktikum von 12 Wochen. (Achtung: Im WiSe 2020/21 wird aufgrund der besonderen Umstände im Zuge der Corona-Pandemie kein Soziales Vorpraktikum als Voraussetzung für den Studienbeginn verlangt!)

Für den Hochschulzugang für Personen mit beruflicher Weiterqualifikation benötigen Sie

  • eine erfolgreiche berufliche Weiterqualifikation durch eine Meisterprüfung oder eine vergleichbare Prüfung, unabhängig vom Notendurchschnitt und ohne das Erfordernis einer anschließenden beruflichen oder vergleichbaren Tätigkeit (über die Vergleichbarkeit entscheidet im Einzelfall die Hochschule)             und
  • einen Nachweis über ein soziales Vorpraktikum von 12 Wochen. Dieses entfällt, wenn die Weiterqualifikation durch die Hochschule als fachbezogen bewertet wird.

Bitte lesen Sie vor einer Studienplatzbewerbung die Handreichung zu den Hochschulzugangsberechtigungen und Zugangsvoraussetzungen sowie die Hinweise zum sozialen Vorpraktikum durch. (Achtung: Im WiSe 2020/21 wird aufgrund der besonderen Umstände im Zuge der Corona-Pandemie kein Soziales Vorpraktikum als Voraussetzung für den Studienbeginn verlangt!)