Direkt zum Inhalt springen

Dualer Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft

Von Anfang an dabei… Studienstart im WiSe 2021/22

Hebammen betreuen Frauen und ihre Familien von Anfang der Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit. Sie begleiten und unterstützen Frauen in dieser besonderen Lebensphase, leiten selbständig physiologische Geburten und sind für die Untersuchung und Pflege von Neugeborenen und Säuglingen zuständig. Sie leisten mit ihrer Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung von Frauen und ihren Familien im medizinischen wie psychosozialen Bereich.

 

Informationsveranstaltung für Studieninteressierte

29.01.2021  I   15 bis 17 Uhr    Weitere Infos & Anmeldung

Der Duale Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft bereitet die Studierenden auf die vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit von Hebammen vor. An der Hochschule finden die theoretische Studienphasen statt, die durch praktische Lerneinheiten in modern eingerichteten Skills- und Simulationsräumen ergänzt werden. Diese bieten die Möglichkeit, praktische Fertigkeiten mit Simulationspuppen und -modellen einzuüben und auf die Einsätze in der Praxis vorzubereiten. Die praktischen Studienphasen werden bei unseren klinischen und außerklinischen Kooperationspartner*innen durchgeführt. Diese Praxiseinsätze  finden im Wechsel mit den theoretischen Studienphasen während des gesamten Studiums im Kreißsaal, der Schwangerenambulanz, auf der Wochenbettstation sowie in der Kinderklinik statt. Zudem werden außerklinische Einsätze bei freiberuflich tätigen Hebammen, in Geburtshäusern oder Hebammenpraxen absolviert. Sowohl während der klinischen wie auch während der außerklinischen Einsätze werden die Studierenden von Praxisanleiter*innen begleitet. Während des gesamten Studiums erhalten die Studierenden eine Vergütung.

Studienziel

Den Studierenden wird ermöglicht, die in der Studien- und Prüfungsverordnung für Hebammen (HebStPrV) aufgeführten Kompetenzbereiche zu erreichen. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über Kenntnisse und Fähigkeiten zur Förderung der physiologischen Schwangerschaft, Geburt, des Wochenbetts und der Stillzeit. Sie erlangen fachliche und personale Kompetenzen, die für die umfassende Hebammentätigkeit im klinischen und ambulanten Bereich erforderlich sind. Sie sind in der Lage ihre Arbeit eigenverantwortlich nach dem anerkannten Stand der Hebammenwissenschaft und ihrer Bezugswissenschaften auszuüben, zu reflektieren und zu evaluieren.

Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Science und einer staatlichen Zulassung zur Hebamme ab.

Vorteile für die Studierende:

  • Enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis
  • Etablierte Kooperationen von Hochschule und Praxispartner*innen im klinischen und außerklinischen Bereich
  • Außerklinischer Einsatz auch im Ausland möglich
  • Wahlpflichtmodule zur eigenen Schwerpunktsetzung
  • Individuelle Betreuung
  • Innovative Lehr- und Lernmethoden in überschaubaren Gruppengrößen
  • Lernen in modernen Skills- und Simulationsräumen
  • Hochmotivierte Lehrende mit langjähriger Erfahrung in der Hebammenwissenschaft und der beruflichen Praxis
  • Vergütung während des gesamten Studiums
Umfang7  Semester Vollzeitstudium
Module21 Module (16 Theoriemodule, 5 Praxismodule)
ECTS210 ECTS
Studienbeginnjährlich zum Wintersemester
Bewerbungszeitraum Hochschulevoraussichtlich 01. - 21. Mai 2021

Der Studienverlauf sieht in jedem Semester einen Praxiseinsatz von mindestens vier Wochen vor. Das dritte und fünfte Semester bestehen hauptsächlich aus Praxisphasen. Bei Interesse ist ein mehrwöchiger außerklinischer Einsatz im fünften Semester auch im Ausland möglich. Jedes Modul schließt mit einer Modulprüfung ab. Der praktische, schriftliche und mündliche Teil der staatlichen Prüfung zur Berufsanerkennung als Hebamme finden als Modulprüfungen im sechsten und siebten Semester statt. Im siebten Semester ist das Verfassen der Bachelorarbeit vorgesehen.

Studieninhalte

Das Studium orientiert sich an der neuen Studien- und Prüfungsverordnung (HebStPrV) und ermöglicht den Studierenden die dort beschriebenen Kompetenzen zu entwickeln. Neben dem Erwerb von umfangreichem Fachwissen wird Wert gelegt auf die Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten, hohe Kommunikationsfähigkeit, Selbstmanagement und Teamarbeit.

Nähere Informationen finden Sie im  Studienverlaufsplan.

 

Formale Zulassungsvoraussetzungen:

1. Hochschulzugangsberechtigung (HZB):

2. Gesundheitliche Eignung zur Absolvierung des Hebammenstudiums (ärztliches Attest)

3. Erweitertes Führungszeugnis

4. Ggf. Nachweis deutscher Sprachkenntnis (C1 Niveau) für Bewerberinnen und Bewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland erworben haben.

5. Vertrag über die akademische Hebammenausbildung mit einer kooperierenden Praxiseinrichtung der Hochschule

 

Persönliche Voraussetzungen:

  • Freude am Umgang mit Menschen aus verschiedenen Kulturen
  • Empathiefähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Medizinisches Interesse
  • Bereitschaft zum Schicht- und Wochenenddienst
  • Freude am eigenständigen Lernen
  • Sprachkenntnisse Englisch

Die Bewerbung für das Duale Bachelorstudium Hebammenwissenschaft läuft in zwei Schritten ab. Im ersten Schritt bewerben Sie sich um einen Studienplatz an der Hochschule. In einem nachfolgenden, zweiten Schritt bewerben Sie sich um einen Praxisplatz bei einer kooperierenden Praxiseinrichtung.

1. Schritt: Studienplatzbewerbung

Bewerbung an der HWG Ludwigshafen

Bewerbungszeitraum

voraussichtlich 1. bis 21. Mai 2021


Informationen zur Registrierung und zum Bewerbungsablauf finden Sie hier (Link folgt in Kürze).
 

Allgemeine einzureichende Unterlagen:

Die allgemeinen, einzureichenden Unterlagen entnehmen Sie bitte aus dem folgenden Informationsblatt des Bewerbungsmanagements:(Link folgt in Kürze)

Besondere einzureichende Unterlagen:

  • Ärztliches Attest (nicht älter als 3 Monate)
  • Erweitertes Führungszeugnis (nicht älter als 3 Monate)
  • Ggf. Sprachnachweis

Hinweis: Hochschulzugangsberechtigung liegt noch nicht vor
Sofern Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung erst im laufenden Jahr 2021 erhalten, können Sie sich im Studiengang Hebammenwissenschaft innerhalb der  Bewerbungsfrist mit Ihrem letzten Halbjahreszeugnis bewerben. Die Hochschulzugangsberechtigung müssen Sie dann bis spätesten 31.08. nachreichen.

Nach Registrierung und Ausfüllen im Online-Portal  sind der ausgedruckte Antrag und Bewerbungsunterlagen an das Bewerbungsmanagement zu schicken. Bei Erfüllen der Zugangsvoraussetzungen bekommen Sie einen vorläufige Zulassungsbescheinigung.


2. Schritt: Bewerbung um einen Praxisplatz

Bewerbung bei den kooperierenden Praxiseinrichtungen

Mit der vorläufigen Zulassungsbescheinigung der HWG Ludwigshafen können Sie sich bei unseren kooperierenden Praxiseinrichtungen (Kliniken) um einen Praxisplatz bewerben.

Voraussichtlich benötigte Unterlagen (nähere Informationen folgen in Kürze):

  • Vorläufige Zulassungsbescheinigung der HWG Ludwigshafen
  • Kopie des Abschlusszeugnisses (bzw. letztes Zeugnis)
  • Motivationsschreiben
  • Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf
  • Ggf. Nachweis eines berufsbezogenen Praktikums (mind. 4 Wochen)
  • Ggf. Nachweis über soziales Engagement (FSJ, BFD, etc.)

Bei Fragen zum Bewerbungsprozess finden Sie beim Bewerbungsmanagement die notwendigen Informationen und Kontakte des StudierendenServiceCenters (SSC).

Sollten Sie inhaltliche Fragen zum Studiengang haben (Aufbau, kooperierende Praxiseinrichtungen, etc.), so wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Studienfachberatung unter claudia.hobbie@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de.

Seite im Aufbau

Diese Seite befindet sich im Aufbau. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Professorinnen

Prof. Dr. Monika Greening

Professur für Hebammenwissenschaft

Prof. Nina Knape, Ph.D.

Professur für Hebammenwissenschaft/ Studiengangsleitung

Mitarbeiterinnen

Claudia Hobbie, M.A.

Studiengangsorganistorin

Mareike Kast, M.A.

Praxisreferentin

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist der Unterschied zwischen dem Dualen Bachelorstudiengang Hebammenwesen und dem neuen Dualen Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft?

Der Studiengang Hebammenwesen ist nur für bereits examinierte Hebammen und Auszubildende der Hebammenschulen in Heidelberg, Lahr, Speyer und Saarbrücken vorgesehen. Sie können parallel zur Berufstätigkeit bzw. zur Ausbildung zur Hebamme dieses Studium absolvieren. Der Studiengang wird letztmalig im Wintersemester 2021/22 angeboten werden.

Der Studiengang Hebammenwissenschaft ist ein primärqualifizierender Studiengang und richtet sich an alle Studieninteressierte, die den Beruf der Hebamme erlernen wollen. Die Theorie findet bei diesem Studiengang an der Hochschule statt, die Praxiseinsätze in der Klinik und Außerklinik. Dieses Studium wird durch die Änderung des Hebammengesetzes 2019 die Ausbildung an Hebammenschulen ersetzen. Hebammenschulen dürfen letztmalig 2022 mit einem Hebammenausbildungskurs starten. Ab 2023 wird man den Beruf der Hebamme nur noch an Hochschulen und Universitäten erlangen können.

 

Kann ich mich an jeder Klinik um einen Praxisplatz bewerben?

Nein, Sie können sich nur bei den mit der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen kooperierenden Praxiseinrichtungen (Kliniken) bewerben. Um sich bei den Kliniken zu bewerben, benötigen Sie eine vorläufige Zulassungsbescheinigung der HWG Ludwigshafen.

Der Studiengang stellt sich vor

Kontakt und Informationen zum Studiengang

 E-Mail-Adresse: hebammenwissenschaft@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Claudia Hobbie

Studiengangsorganisatorin
Dualer Bachelorstudiengang Hebammenwesen
Dualer Bachelorstudiengang Hebammenwissenschaft (in Entwicklung)

Hebamme, B.A.
Erwachsenenbildung, M.A.

Maxstraße 29
67059 Ludwigshafen

M306

+49 (0) 621/5203-524

+49 (0) 621/5203-569

claudia.hobbie@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Prof. Nina Knape, Ph. D.

Studiengangsleitung

Maxstraße 29
67059 Ludwigshafen

 M305

 +49 (0) 621/5203-574

nina.knape@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Downloads