Direkt zum Inhalt springen

Prof. Dr. Christina Stadler

Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Entrepreneurship

 B209
 +49 (0) 621/5203-278
Christina.stadler@hwg-lu.de

    Lehrgebiete

    • Entrepreneurship, Gründungsmanagement, Unternehmensnachfolge
    • Marketing
    • Personalmanagement
    • Statistik (SPSS)

    Forschungsschwerpunkte

    • Unternehmensgründung
    • Unternehmensnachfolge
    • Strategisches Management und Unternehmensführung in kleinen und mittleren Unternehmen sowie Familienunternehmen

    Beruflicher Werdegang

    Seit 2017Professorin, Hochschule Ludwigshafen, Schwerpunkt: Entrepreneurship
    09/2013    Gastdozentin, Universität Liechtenstein, Masterstudiengang, 
    2010 – 2016Geschäftsführerin, Betriebswirtschaftliches Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft e. V., Bayreuth
    2009Promotion zum Dr. rer. pol., Lehrstuhl für Marketing und Handelsbetriebslehre, Philipps-Universität Marburg, „Freude am Unternehmertum in kleinen und mittleren Unternehmen. Ergebnisse einer Quer- und Längsschnittanalyse
    2006 – 2009Projektleiterin, Forschungsstelle Mittelständische Wirtschaft (FMW) der Philipps-Universität Marburg
    2002/2003Manchester University, North Manchester, Indiana, USA
    2005Philipps-Universität Marburg, Diplom-Studium der Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkte: Marketing & Handelsbetriebslehre, Personal & Organisation sowie Arbeits- & Organisationspsychologie

    Publikationen

    • Stadler, C., Bedeutung des Mittelstands, Arbeit und Arbeitsrecht, Vol. 3, (2015), S. 1.
    • Kühlmann, T. M./Rochi, M./Stadler, C., Personalentwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen: Ein Wegweiser, (2015), Bayreuth.
    • Schäfer, C./Stadler, C./Rauch, A., Bayerische Mittelstandsbefragung 2014, Finanz¬wirtschaft¬liche Situation des bayerischen Mittelstandes, Bayreuth, (2014). 
    • Stadler, C., Planung der Unternehmensnachfolge – ein Überblick empirischer Studien, in: Nachfolgeplanung in Familienunternehmen, (Hrsg.) Leible, S./Windthorst, K., Jena (2014), 
    • S. 23-39. 
    • Rauch, A./Stadler, C. Eigenkapitalausstattung im Mittelstand: Krisenfest oder krisenanfällig?, in: Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship (ZfKE), (2012), 60. Jg., Nr. 4, S. 295-313.
    • Wallau, F./Stadler, C./Boerger, S., Unternehmensnachfolge in Bayern, Kurzstudie für das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, München, (2012).
    • Stadler, C./Kühlmann, T. M., Strategisches Personalmanagement in strukturschwachen Regionen: Unter¬nehmens¬¬kooperation als Instrument für mittelständische Unternehmen, in: Personalmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2012, (Hrsg.) Meyer, J. A., Lohmar (2012).
    • Rauch, A./Schäfer, C./Stadler, C., Bayerische Mittelstandsbefragung 2010, Finanz¬wirtschaft¬liche Situation des bayerischen Mittelstandes, Bayreuth, (2011). 
    • Rauch, A./Stadler, C., 4hoch2-Projektevaluation: Gründungswesen an den vier oberfränkischen Verbundhochschulen - Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof“ , Forschungsstudie, Bayreuth, (2011).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Die Freude von mittelständischen Unternehmern am Unternehmer¬tum: Erfassung und Konsequenzen, in: Stephan, M./Kerber, W./Kessler, T./Lingenfelder, M. (Hrsg.): 25 Jahre ressourcen- und kompetenzorientierte Forschung. Der kompetenzbasierte Ansatz auf dem Weg zum Schlüsselparadigma in der Management¬forschung, Wiesbaden, (2010), S. 87-114.
    • Stadler, C., Freude am Unternehmertum in kleinen und mittleren Unternehmen. Ergebnisse einer Quer- und Längsschnittanalyse, Wiesbaden, (2009).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Das Deutsche Mittelstands-Barometer. Am Puls des Mittelstands. Ergebnisse der Expertenbefragung Frühjahr 2009, Berlin u.a., (2009).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Das Deutsche Mittelstands-Barometer. Am Puls des Mittelstands. Ergebnisse der Expertenbefragung Herbst 2008, Berlin u.a., (2008).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Das Deutsche Mittelstands-Barometer. Am Puls des Mittelstands. Ergebnisse der Expertenbefragung Frühjahr 2008, Berlin u.a., (2008).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C./Liebernickel, W., Das Deutsche Mittelstands-Barometer. Am Puls des Mittelstands. Ergebnisse der Unternehmerbefragung 2007, Berlin u.a., (2007).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Das Deutsche Mittelstands-Barometer. Am Puls des Mittelstands. Ergebnisse der Expertenbefragung Herbst 2007, Berlin u.a., (2007).
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Das Deutsche Mittelstands-Barometer. Am Puls des Mittelstands. Ergebnisse der Expertenbefragung Frühjahr 2007, Berlin u.a., (2007).
    • Lingenfelder, M./Liebernickel, W./Stadler, C., Das Marburger Mittelstands-Barometer. Positive Trendwende trotz Bürokratie und Steuerbelastung, Berlin/Marburg, (2006).     
    • Lingenfelder, M./Stadler, C., Unternehmensnachfolge aus Sicht von Unternehmensübergebern, (2006), Gutachten.
    • Wieseke, J./Stadler, C., Hohe Hürde Steuerrecht - Nur jeder Dritte lässt sich bei Unternehmens-übergabe beraten, in: Der Mittelstand, Nr. 02, (2006), S. 43.

    Referierte Konferenzbeiträge

    06/2016

    EURAM 2016 Conference - European Academy of Management, Paris, Frankreich

    Why Care? Do Family Business, Business Successor and SMEs Make a Difference in Enterprise-Bank Relationship?“

    11/2014

    18. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung, Oldenburg

    „Das Prinzip des Banking Relationship bei KMU, Familienunternehmen und Originärgründern“

    11/2013

    17. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung, Koblenz

    „Entrepreneurship Education an Hochschulen: Tatsächlich in der Wahrnehmung der Studierenden?“ „Unternehmensnachfolgen aus Sicht der Nachfolgeberater: Eine empirische Multiplikatorenstudie“

    06/2012

    Babson College Entrepreneurship Research Conference, Fort Worth, USA

    “Does joy of entrepreneurship matter? An examination of the reciprocal relationship between emotion and business performance”


    11/2011

    1. Interdisziplinärer Workshop “Dezentrale Organisation und Netzwerke”, Siegen

    „Strategisches Personalmanagement in strukturschwachen Regionen: Unternehmenskooperationen als Instrument für mittelständische Unternehmen in Zeiten des demografischen Wandels

    112011

    15. Interdisziplinäre Jahreskonferenz zur Gründungsforschung, Zürich, Schweiz

    „Das Unternehmerbild in der Öffentlichkeit - Wahrnehmungen und Wirkungen“

    09/2010

    2. Forum für Mittelstandsforschung, Siegen

    „Kooperationen im Personalbereich – eine empirische Bestandsaufnahme“

    09/2009

    6. Symposium zum Strategischen Kompetenz-Management, Marburg

    „Die Freude von mittelständischen Unternehmern am Unternehmertum: Erfassung und Konsequenzen“

    11/2008

    6. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKEMPOR), Gießen

    „Die Freude von mittelständischen Unternehmern am Unternehmertum: Erfassung, Interdependenzen und Konsequenzen“

    04/2008

    44TH MBAA International Conference, Chicago, USA

    “Joy of Entrepreneurship - A longitudinal section study”

    01/2008

    7TH International Marketing Trends Congress, Venedig, Italien

    „Die Freude am Unternehmertum im deutschen Mittelstand - eine Längsschnittanalyse“

    Preise und Auszeichnungen

    10/2011Paul H. Repplinger-Ehrenpreis 2011 (Dissertationspreis) der Gesellschaft der Förderer des Instituts für empirische Wirtschaftsforschung an der Universität des Saarlandes
    03/2010Wissenschaftspreis des Hand¬werks (Dissertationspreis) der Handwerks-kammer Kassel
    04/2008Distinguished Paper Award, auf der 44th MBAA International Conference, Chicago, USA, des eingereichten Beitrages „Joy of Entrepreneurship - A longitudinal section study“ verliehen durch den McGraw-Hill/Irwin-Verlag