Direkt zum Inhalt springen

Prof. Dr. Frank Rövekamp

Direktor des Ostasieninstituts der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

Professur für Japanische Wirtschaft und Politik

  Ostasieninstitut, Rheinpromenade 12, 67061 Ludwigshafen
 +49 (0) 621/5203-438
roevekamp@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 oai.de

Wissenschaftliche Ausbildung

1998Promotion zum Dr. rer. pol. an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln (Prof. Dr. Herbert Hax)
1990Diplom im Fach Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln
1986-1988Studium an der Sophia Universität, Tokyo
1982-1990Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität zu Köln

Berufliche Laufbahn

Seit 2009Professor für Japanische Wirtschaft und Politik, Direktor des Ostasieninstituts der Hochschule Ludwigshafen
2006-2008Managing Director der Bayer MaterialScience Ltd., Hongkong
2003-2005Leiter Corporate Development der Bayer MaterialScience AG
2001-2003Geschäftsführer der Sumika Bayer Urethane Co., Ltd., Japan
1998-2001Segmentleiter im Bereich Polymere der Bayer AG
1991-1996Kaufmännischer Leiter der Keiper Recaro Japan Co., Ltd.

Forschungsschwerpunkte

  • Wirtschafts- und Geldpolitik in Asien, Internationales Management

Gastprofessuren und Fellowships

  • Gastprofessor an der Aoyama Gakuin Universität, Tokyo von Oktober 2014 bis März 2015
  • Honorary Fellow am WTO-Center der Aoyama Gakuin Universität, Tokyo seit 2010
  • Honorary Fellow am Hong Kong Institute of Asia Pacific Studies (HKIAPS) der Chinese University of Hong Kong seit 2007

Ausgewählte Publikationen

Bücher

  • Die Struktur der Chemieindustrie in Japan – Entwicklung und Analyse im internationalen Kontext und im Vergleich mit Deutschland. Verlag Peter Lang 1998

Herausgeberschaft

  • Financial Stability in East Asia. Springer Verlag (erscheint im Frühjahr 2015) (Mit: Bälz, Moritz; Hilpert, Hanns Günther)
  • Currency Cooperation in East Asia. Springer Verlag 2014 (Mit: Hilpert, Hanns Günther)
  • Ethics in Science and Society: German and Japanese Views. Iudicium Verlag 2013 (mit: Bosse, Friederike)

Artikel

  • Currency Area East Asia: Cooperation or Confrontation? In: Rövekamp, F.; Hilpert, H.G. (Hg.), Currency Cooperation in East Asia. Springer Verlag 2014, S. 1-19 (Mit Hilpert, Hanns-Günther)
  • Foreign exchange reserves and crisis – The case of Japan. In: International Finance eJournal, January 7, 2013 (available at http://ssrn.com/abstract=2194793)
  • National Regulation and International Industry Structure in Pharmaceuticals. In: Cheung, F.M.; Woo, J.; Law C. (Hg.), Health Systems: Challenges, Visions, and Reforms from a Comparative Global Perspective. Hong Kong Institute of Asia Pacific Studies (HKIAPS), Asia-Pacific in the 21st Century Book Series 2013, S. 229-246
  • Japans öffentliche Verschuldung: Droht der Staatsbankrott? In: Chiavacci, D.; Wieczorek, I. (Hg.), Japan 2010 – Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, S. 205-224, Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Japanforschung (VSJF) 2010
  • Der Premierminister und der Atomunfall
  • Schnappschuss aus Hongkong

Übersetzungen

  • Kirino Natsuo, Teufelskind. Wilhelm Goldmann Verlag 2008 (Titel des japanischen Originalromans: “Aimu sōrī mama“)
  • Naoto Kan: Als Premierminister während der Fukushima-Krise. München: Iudicium, 2015. 165 Seiten. ISBN 978-3-86205-426-8