Prof. Dr. Karen Wagels

Professur für Psychologie in der Sozialen Arbeit

Prodekanin Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen (FB IV)

 M304
 +49 (0) 621/5203-587
 +49 (0) 621/5203-569
karen.wagels@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Lehrgebiete

  • Psychologie in der Sozialen Arbeit
    • Schnittstelle Psyche und Soziales
    • Schwerpunkt psycho_soziale Krisen
    • Subjektorientierte Soziale Arbeit
  • Qualitative Methoden empirischer Sozialforschung

Forschungsthemen

  • Diskurs und Subjektivität
  • Psyche und Körper
  • gender und queer studies
  • critical whiteness- und working class-Ansätze

Wissenschaftliche Netzwerke

  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Arbeit DGSA
  • Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie DGS
  • Kommission Frauen- und Geschlechterforschung in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde DGV
  • Fachgesellschaft Geschlechterstudien / Gender Studies Association e.V.
  • Working Class / Poverty Class Academics WCPCA, Mailing-Liste Deutschland
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW
  • Hans-Böckler-Stiftung

Publikationen (Auswahl)

Bereswill, Mechthild / Ehlert, Gudrun / Wagels, Karen (2017, in Arbeit): Unterschiede machen? Geschlechtertheoretische Analysen Sozialer Arbeit. Weinheim: Beltz Juventa (in Arbeit)

Herrera Vivar, María Teresa / Rostock, Petra / Schirmer, Uta / Wagels, Karen (Hg.) (2016): Über Heteronormativität. Auseinandersetzungen um gesellschaftliche Verhältnisse und konzeptuelle Zugänge. Forum Frauen- und Geschlechterforschung, Band 45. Münster: Westfälisches Dampfboot.

Wagels, Karen (2014): "über sich selber nachdenken" - Scheitern und Gelingen differenter Bezugnahmen in der Sozialen Arbeit. In: Tuider, Elisabeth / Busche, Mart (Hg.): Queerfeldein durch die Soziale Arbeit. sozialmagazin. Zeitschrift für Soziale Arbeit, Heft 3-4, 68-73.

Wagels, Karen (2013): Depression und ihr geschlechtlicher Subtext - eine interdisziplinäre Studie. Rezension zu Nadine Teuber: Das Geschlecht der Depression. "Weiblichkeit" und "Männlichkeit" in der Konzeptualisierung depressiver Störungen. In: querelles-net Bd. 14, Nr. 1 (2013). URL: www.querelles-net.de/index.php/qn/article/view/1048/1098 (eingesehen am 28.01.2017)

Wagels, Karen (2013): Geschlecht als Artefakt - Regulierungsweisen in Erwerbsarbeitskontexten. Bielefeld: transcript.
Scheich, Elvira / Wagels, Karen (Hg.) (2011): Körper Raum Transformation - gender-Dimensionen von Natur und Materie. Forum Frauen- und Geschlechterforschung, Band 32. Westfälisches Dampfboot.

Wagels, Karen (2008): "Der hatte ´ne Position, und ich hatte keine." Regulierungsweisen von Geschlecht in Erwerbsarbeitskontexten, in: Marburger Gender-Kolleg (Hg.), Geschlecht Macht Arbeit. Interdisziplinäre Perspektiven und politische Intervention. Arbeit - Demokratie - Geschlecht, Band 7. Münster: Westfälisches Dampfboot, 136-151.

Tätigkeiten

seit 2016  Professur Psychologie in der Sozialen Arbeit, Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen, Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen

2011-2016  Institut für Sozialwesen, Fachbereich Humanwissenschaften, Universität Kassel

2012  Promotionspreis des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften und Philosophie, Universität Marburg

2011  Promotion zur Dr. phil., Universität Marburg

2009-2011  Arbeitsbereich Gender, Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld

2007-2009  Lehraufträge an den Universitäten Marburg, Kassel und Bielefeld

2004-2007  Interdisziplinäres Graduiertenkolleg Geschlechterverhältnisse im Spannungsfeld von Arbeit, Politik und Kultur, Universität Marburg, gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung

2002-2012  Lesben Informations- und Beratungsstelle LIBS e.V., Frankfurt am Main

2002-2005  Weiterbildung Systemische Beratung und Therapie, ISTUP Frankfurt am Main

1997-2002  Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung DIPF, Frankfurt am Main

1996-2000  Aufbaustudium Erziehung und internationale Entwicklungen, Universität Frankfurt am Main

1986-1994  Studium der Psychologie, Universitäten Bonn und Heidelberg