Direkt zum Inhalt springen

Double Degree im Fernstudium MBA Internationale Betriebswirtschaftslehre – International Business Management

Juri Multisilta, Präsident der Satakunta University of applied sciences, Finnland, und Hochschulpräsident Peter Mudra von der HWG LU bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (Bild: HWG LU)
Juri Multisilta, Präsident der Satakunta University of applied sciences, Finnland, und Hochschulpräsident Peter Mudra von der HWG LU bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (Bild: HWG LU)

An der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) haben Studieninteressierte zum Sommersemester 2022 die Möglichkeit, sich für ein MBA-Fernstudium mit Double Degree Abschluss zu bewerben. Dazu haben die HWG LU für das Fernstudium MBA Internationale Betriebswirtschaftslehre – International Business Management und die SAMK University in Finnland für den Studiengang MBA Business Management and Entrepreneurship eine Kooperationsvereinbarung getroffen.

Die Möglichkeit des Double Degree gilt sowohl für Studierende an der HWG LU als auch für die Studierenden aus Finnland: sie belegen zwei zusätzliche Semester an der jeweiligen Partnerhochschule und erwerben hierdurch einen zweiten MBA-Titel. Die Kooperationshochschulen in Finnland und Ludwigshafen erkennen die Leistungen bzw. Module jeweils an. Fernstudierende der HWG in Ludwigshafen belegen an der SAMK Universität in Finnland die Module: „Competent Individuals and Learning Organisations“ und „Developing Innovative Business Strategies and Operations“. Alle Module werden online und in englischer Sprache durchgeführt.

Das akkreditierte berufsbegleitende Fernstudium Internationale Betriebswirtschaftslehre – International Business Management (MBA) bietet aktuelles, umfassendes Know-how für eine Karriere in einem international orientierten beruflichen Umfeld. Es richtet sich an Personen, die bereits erste Führungserfahrungen gesammelt haben oder eine Position im internationalen Management anstreben. Neben betriebswirtschaftlichem Fachwissen steht der Ausbau von internationaler Führungskompetenz im Fokus. Es gibt die Möglichkeit den Studiengang überwiegend in deutscher Sprache oder komplett englischsprachig zu absolvieren.

Die HWG LU führt berufsbegleitende MBA-Fernstudiengänge an der Graduate School Rhein-Neckar (GSRN) und in Kooperation mit dem zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund durch – hier können sich Fernstudieninteressierte bis zum 15. Januar 2022 zum nächsten Sommersemester online bewerben: www.zfh.de/anmeldung.

Weitere Informationen zum englischsprachigen Studienangebot unter https://gsrn.de/studienangebote/international-business-management/

Weitere Informationen zum überwiegend deutschsprachigen Studienangebot unter https://gsrn.de/studienangebote/internationale-betriebswirtschaftslehre/

Juri Multisilta, Präsident der Satakunta University of applied sciences, Finnland, und Hochschulpräsident Peter Mudra von der HWG LU bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (Bild: HWG LU)
Juri Multisilta, Präsident der Satakunta University of applied sciences, Finnland, und Hochschulpräsident Peter Mudra von der HWG LU bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung (Bild: HWG LU)

Kontakt

Frau Dr. Elena Wassmann
Hochschulkommunikation, Pressereferentin

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-253

 +49 (0) 621/5203-347

elena.wassmann@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Frau Britta Käufer
Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

 A 204

 +49 (0) 621/5203-249

 +49 (0) 621/5203-347

britta.kaeufer@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de