Direkt zum Inhalt springen

Exzellent! Auszeichnung besonderer Studienleistungen

Gruppenbild der Preisverleihungen des Fördervereins und der Gleichstellung 2023 (Bild: HWG LU)
(v.l.) Frederike Riesch, Sarah Huber, Prof. Dr. Petra Weber-Dressler, Luisa Mayer, Prof. Dr. Gunther Piller, Tamara Choukairik, Samira Kluge, und Tatjana Kamrad Nicht im Bild, da terminlich verhindert: Pichittra Suksaew (Bilder: HWG LU)
Gruppenbild der Preisverleihungen 2023 mit Laudatoren, HWG LU
Gruppenbild mit Laudator*innen (v.l.): (v.l.) Friederike Riesch, Prof. Dr. Armin Leibig, Sarah Huber, Prof. Dr. Hans-Ulrich Dallmann, Luisa Mayer, Prof. Dr. Gunther Piller, Prof. Dr. Petra Weber-Dressler, Tamara Choukairik, Prof. Dr. Birgit Angermayer, Samira Kluge, Ralf Blasek und Tatjana Kamrad (Bild: HWG LU)

Friederike Riesch, Phichittra Suksaew, Sarah Huber und Luisa Mayer erhielten dieses Jahr die mit je 500 € dotierten Auszeichnungen des Vereins „Förderer der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen e.V.“ für ihre hervorragenden Studienabschlüsse bzw. die besten Abschlussarbeiten. Der mit 300 € Preisgeld versehene Family Award der Koordinierungsstelle für Chancengleichheit und Vielfalt ging an Tamara Choukairik. Den ebenfalls mit 300 € dotierten Preis für die beste Abschlussarbeit mit einem Gender- / Frauenforschungsthema nahm in diesem Jahr Samira Kluge aus den Händen der Gleichstellungsbeauftragten entgegen.

Der Verein „Förderer der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen e.V.“ und die Koordinierungsstelle für Chancengleichheit und Vielfalt der Hochschule zeichneten am 26.09.2023 im Rahmen eines Festakts sechs Studierende für ihre herausragenden Studienleistungen aus: Friederike Riesch, Absolventin im Bachelorstudiengang Pflegepädagogik, und Phichittra Suksaew, Master-Absolventin des berufsintegrierenden Studiums BWL, erhielten den mit je 500 € dotierten Preis des Fördervereins für die besten Studienabschlüsse insgesamt. Die ebenfalls mit je 500 € versehenen Auszeichnungen für die besten Abschlussarbeiten gingen an Pflegepädagogik-Absolventin Sarah Huber und Luisa Mayer, Absolventin des Masterstudiengangs Finance & Accounting: Sarah Huber überzeugte die Jury des Fördervereins mit ihrer Bachelorarbeit „Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit. Wie ist der Freiwillige Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit (FVNF) ethisch zu bewerten und was bedeutet er für Angehörige und begleitende Personen?"; Luisa Mayer widmete sich in ihrer herausragenden Masterarbeit mit dem Titel „ESG-Berichterstattung – Eine vergleichende Analyse der DAX-40 Unternehmen unter Berücksichtigung des Status quo und zukünftiger Entwicklungen" dem Megathema Nachhaltigkeit. Die Preise des Fördervereins überreichte die Vorsitzende des Fördervereins, Tatjana Kamrad, die Laudationes hielten Prof. Dr. Armin Leibig, Ralf Blasek, Prof. Dr. Hans-Ulrich Dallmann und Prof. Dr. Birgit Angermayer.

Den mit 300 € dotierten Family Award für die vorbildliche Vereinbarung von Studium, familiären Betreuungsaufgaben und ehrenamtlichem Engagement erhielt Tamara Choukairik, Studentin des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft. Über den ebenfalls mit 300 € dotierten Preis für die beste Abschlussarbeit mit einem Gender- / Frauenforschungsthema durfte sich Samira Kluge, Studentin im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, freuen. Ihre Bachelorthesis beschäftigt sich mit „Auswirkungen von Diskriminierung auf die psychische Gesundheit queerer Menschen". Die Preise überreichte Prof. Dr. Petra Weber-Dressler, die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule, die auch die beiden Preisträgerinnen und ihre Leistungen vorstellte.

„Die Preisverleihungen für besondere Studienleistungen sind ein wichtiger Anreiz für unsere Studierenden und für die Hochschule ein entscheidender Beitrag zur Exzellenz im Kontext von Wirtschaft und Gesellschaft“, sagte Hochschulpräsident Prof. Dr. Gunther Piller in seiner Begrüßung und ergänzte mit Blick auf die Preisträgerinnen: „Sie haben Großes geleistet und können stolz auf sich sein.“ Tatjana Kamrad, Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer, griff den Faden auf: „An Ihren hervorragenden Studienleistungen wie auch an den Abschlussarbeiten lassen sich Ihre große Begeisterung für Ihre Themen, Ihre Energie, Ihre Expertise, aber auch Ihre Fähigkeit zur kritischen Reflexion und die Auseinandersetzung mit den Anforderungen der beruflichen Praxis herauslesen. Das sind Fähigkeiten, die wichtig sind für Ihren Berufseinstieg und beschreibt zudem gut, wofür die Hochschule Ludwigshafen schlussendlich steht.“

Fach- & Pressekontakt:
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
Geschäftsstelle Alumni/Hochschulkommunikation
Britta Käufer
Tel. 0621/5203-249
E-Mail: hochschulkommunikation@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de 

Gruppenbild der Preisverleihungen des Fördervereins und der Gleichstellung 2023 (Bild: HWG LU)
(v.l.) Frederike Riesch, Sarah Huber, Prof. Dr. Petra Weber-Dressler, Luisa Mayer, Prof. Dr. Gunther Piller, Tamara Choukairik, Samira Kluge, und Tatjana Kamrad Nicht im Bild, da terminlich verhindert: Pichittra Suksaew (Bilder: HWG LU)
Gruppenbild der Preisverleihungen 2023 mit Laudatoren, HWG LU
Gruppenbild mit Laudator*innen (v.l.): (v.l.) Friederike Riesch, Prof. Dr. Armin Leibig, Sarah Huber, Prof. Dr. Hans-Ulrich Dallmann, Luisa Mayer, Prof. Dr. Gunther Piller, Prof. Dr. Petra Weber-Dressler, Tamara Choukairik, Prof. Dr. Birgit Angermayer, Samira Kluge, Ralf Blasek und Tatjana Kamrad (Bild: HWG LU)

Kontakt

Dr. Elena Wassmann

Profilbild Elena Wassmann

PressereferentinHochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-253+49 1522 1515444

Britta Käufer

Profilbild Britta Käufer

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-249+49 173 2770629

Dr. Katharina Klüver-Beck

Profilbild Katharina Klüver-Beck

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-425+49 152 24431769

Julia Scholz

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-346+49 1522 3857192