Direkt zum Inhalt springen

HWG LU erneut für nachhaltig familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen ausgezeichnet

Studentin mit Baby
Familiengerecht Studieren und Arbeiten an der HWG LU (Bild: HWG LU)

Die berufundfamilie Service GmbH bescheinigte der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) diese Woche zum 7. Mal die erneute erfolgreiche Durchführung des audit familiengerechte hochschule. Im Rahmen des Dialogverfahrens wurde der Bestand der Angebote zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie begutachtet und ein weiterführendes Handlungsprogramm familiengerechter Studienbedingungen sowie einer familienbewussten Personalpolitik definiert. Die daraus resultierenden Zielsetzungen werden innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt.

Die Hochschule Ludwigshafen ist bereits seit 2002 - als erste Hochschule bundesweit - als familiengerechte Hochschule auditiert und sieht eine familienbewusste Ausrichtung im Umgang mit den Beschäftigten und Studierenden als festen Bestandteil ihrer Organisation.

Die Politiker aller Parteien sind sich einig, dass Familienförderung Priorität hat. Der demographische Wandel, der Fachkräftemangel, die zunehmende Berufsorientierung und steigende Qualifikation von Frauen, das veränderte Rollenverständnis in der Familie, die Entwicklung zur Wissensgesellschaft und die Bedeutung von Wissen als Wettbewerbsfaktor sind nur einige gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen, die das Thema Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie in den Fokus rücken und die Notwendigkeit einer Familienförderung und einer familienbewussten Personalpolitik verdeutlichen.

Grundsätzliche Intention der HWG LU ist es, eine Balance zwischen Hochschulinteressen sowie Mitarbeiter*innen- und Studierendenbelangen zu erreichen. Dies zeigt sich dann u.a. in

  • einer entspannten Ausbildungs- und Arbeitssituation für Studierende und Beschäftigte mit familiären Aufgaben,
  • einer Chancengleichheit zwischen Beschäftigten oder Studierenden mit und ohne familiäre Aufgaben sowie
  • einem effizienten Personaleinsatz sowie einer Reduzierung von Studienabbrüchen und Studiendauer.

In den vergangenen 21 Jahren realisierte die Hochschule Ludwigshafen vielfältige Maßnahmen wie Etablierung des Themas Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie in allen Leitungs- und Führungssitzungen als Dauerthema, flexibles Arbeitszeitmodell, mobiles Arbeiten, Familienfreundliche Infrastruktur wie Still- und Wickelraum, Berücksichtigung der besonderen Situation Studierender, die Kinder erziehen oder Angehörige pflegen, in Studien- und Prüfungsordnungen, Leitbild, Entwicklung eines hauseigenen Weiterbildungsprogramms und Einführung des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Für die nächsten drei Jahre habe sich die Hochschule zum Ziel gesetzt, die familienbewusste Personal- und Studierendenpolitik weiter zu vertiefen und noch stärker in der Hochschulkultur zu verankern, so die Gleichstellungsbeauftragte, Prof. Dr. Petra Weber-Dreßler. „Damit wollen wir die Nachhaltigkeit der bereits umgesetzten sowie der neu vereinbarten Maßnahmen sicherstellen“, so Weber-Dreßler weiter.

Fachkontakt:
Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
Koordinierungsstelle für Chancengleichheit und Vielfalt
Prof. Dr. Petra Weber-Dreßler
Gleichstellungsbeauftragte
Tel. 0621/5203-200
petra.weber-dressler@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de

Studentin mit Baby
Familiengerecht Studieren und Arbeiten an der HWG LU (Bild: HWG LU)

Kontakt

Dr. Elena Wassmann

Profilbild Elena Wassmann

PressereferentinHochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-253+49 1522 1515444

Britta Käufer

Profilbild Britta Käufer

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-249+49 173 2770629

Dr. Katharina Klüver-Beck

Profilbild Katharina Klüver-Beck

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-425+49 152 24431769

Julia Scholz

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-346+49 1522 3857192