Direkt zum Inhalt springen

Ralf Blasek von der GSRN ist neuer Vorsitzender der Landesgruppe Weiterbildung

Geschäftsführer der Graduate School Rhein-Neckar übernimmt Vorsitz der Landesgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF)

Weiterbildung ist angesichts der Veränderung der Arbeitswelt und der demografischen Entwicklungen bundesweit in den Fokus der Bildungspolitik geraten. Hierfür sorgen Institutionen wie die Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF), dem Netzwerk für lebenslanges Lernen an Hochschulen. Das letzte Treffen der LandesgruppeRheinland-Pfalz und Saarland der Deutschen Gesellschaft fand am 05. Mai 2023 an der Graduate School Rhein-Neckar (GSRN) in Ludwigshafen statt. Ralf Blasek, Geschäftsführer der GSRN, wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt und löst hiermit Margot Klinkner, stellvertretende Geschäftsführerin und Marketingleitung des Zentrums für Fernstudien im Hochschulverbund (ZFH) nach 10-jährigem Engagement ab.

Blasek hat zwanzig Jahre als Führungskraft in verschiedenen Bereichen des Konzerns IBM im In- und Ausland gelernt, das Potenzial von Mitarbeitenden zu erkennen und zu fördern. Er weiß, wie wichtig die Weiterbildung von Mitarbeitenden für Unternehmen und Organisationen ist. Als Dozent für Leadership, Strategie und Organisationsentwicklung hat er an verschiedenen Hochschulen der Region gelehrt. „Weiterbildung kann unseren Fachkräftemangel lösen und schafft Impulse für Innovationen. Daher gilt es die Weiterbildung politisch zu vertreten, für Qualitätsstandards und für finanzielle Fördermöglichkeiten zu sorgen.“ erläutert Blasek die Bedeutung der DGWF.

Als Geschäftsführer der GSRN kennt er die Herausforderungen Weiterbildung kosteneffizient anzubieten und dabei Qualität und Kundenzufriedenheit der Studierenden im Blick zu behalten. Die GSRN bündelt als Tochtergesellschaft der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG Ludwigshafen) sämtliche berufsbegleitenden Studiengänge der Hochschule. Präsenz- wie Fernstudiengänge ermöglichen den Studierenden Beruf, Studium und Privatleben unter einen Hut zu bringen. Laut Blasek wird es „jetzt darum gehen, die hochschulische Weiterbildung an die neuen Gegebenheiten nach der Pandemie anzupassen.“

Dies wird eine Aufgabe des neu gewählten Sprecherrats sein. Neu hinzu kam ebenfalls Sebastian Ruf von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Alexander Bruns von der Rheinland-Pfälzischen Technischen Universität Kaiserslautern-Landau und Andrea Bütterich-Rink von der Universität des Saarlandes führen ihre Funktion als Sprecher und Sprecherin fort. Christine Jordan-Decker von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Saar verzichtete wie Klinkner auf eine erneute Kandidatur.

Weitere Informationen zur Landesgruppe: https://www.dgwf.net/rheinland-pfalz-und-saarland.html

Über die Graduate School Rhein-Neckar:
Die Graduate School Rhein-Neckar führt berufsbegleitende MBA- und Master-Studiengänge mit staatlichem Hochschulabschluss für die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen sowie die Hochschule Mannheim durch. Seit ihrer Gründung im August 2006 bietet sie wissenschaftliche Weiterbildung in kleinen Gruppen und mit persönlicher Betreuung an. Kürzere Weiterbildungen, Seminare und Inhouse-Schulungen ergänzen das Angebot. Sie ist eine gemeinnützige Einrichtung der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen. https://www.gsrn.de/

Über die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
Die HWG LU stellt mit ihren rund 4.500 Studierenden eine bestens vernetzte Institution in der vielfältigen Hochschullandschaft der Metropolregion dar. Sie bietet ein breites Spektrum an interessanten Studiengängen in den Bereichen Betriebswirtschaften, Sozial- und Gesundheitswesen vom Bachelor über Master bis hin zu dualen und international ausgerichteten Studiengängen. Praxisorientierung, Forschungsstärke sowie regionale und internationale Vernetzung mit Institutionen, Partnerhochschulen, gesellschaftlichen Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen zeichnen sie aus und eröffnen den Studierenden beste Chancen für den späteren Berufseinstieg. 

 

Der neu gewählte Sprecherrat v. r. n. l: Ralf Blasek, Sebastian Ruf, Margot Klinkner, Christine Jordan-Decker, Alexander Bruhns. (Bild: GSRN)
Der neu gewählte Sprecherrat v. r. n. l: Ralf Blasek, Sebastian Ruf, Margot Klinkner, Christine Jordan-Decker, Alexander Bruhns. (Bild: GSRN)

Kontakt

Dr. Elena Wassmann

Profilbild Elena Wassmann

PressereferentinHochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-253+49 1522 1515444

Britta Käufer

Profilbild Britta Käufer

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-249+49 173 2770629

Dr. Katharina Klüver-Beck

Profilbild Katharina Klüver-Beck

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Straße 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-385+49 152 24431769

Julia Scholz

Hochschulkommunikation

Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen

A 204+49 621 5203-346+49 1522 3857192